Achim 2015Achim organisierte schon als Jugendlicher Bürgerinitiativen. Seine Liebe für das Leben brachte ihn dazu den Kriegsdienst zu verweigern. Studierte Sozialarbeit in Kassel. In den 80-ern wurde er Trainer für Gewaltfreie Direkte Aktion, z.B. bei der Graswurzelrevolution.

1985 schloß er sich der Urgemeinschaft des ZEGG, der Bauhütte an. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs organisierte und leitete er internationale Jugendcamps v.a. in Osteuropa. Für drei Jahre war er Präsident von GEN-Europe. Bis heute ist er eine tragende Säule im Gemeinschaftsaufbau und im ökologischen Wandel des ZEGG und an vielen Orten der Welt. Er baut mit viel Feingefühl und Wissen den Boden für reiche, authentische und freie Beziehungen auf. Er ist herausfordernd und einfühlsam, und erweitert sein Wissen ständig.

Auf eiszeitlichen Endmoränen baut er mit Permakulturwissen seit 25 Jahren fruchtbaren Boden und eine Essbare Landschaft auf. In Portugal leitet er seit 1996 ein Aufforstungsprojekt im Alentejo. Er lernte Permakultur durch eigene Erfahrungen und ließ sich u.a. von Fukuoka inspirieren. Seit 2013 hat er im ZEGG ein Terra Preta Projekt ins Leben gerufen, das er immer noch leitet und inspiriert. Wenn er Zeit findet, ist er ein inspirierter Maler.

Motiviert von einer tiefen Fürsorge, Mitgefühl und Liebe für die Menschen und das Leben, sucht er immer neue Herausforderungen. Seine über 30 Jahre intensiver Gemeinschaftserfahrung und Arbeit mit dem ZEGG-Forum ergänzte er seine Fähigkeiten durch viele andere interessante Methoden.Seit über 15 Jahren leitet er integrales Forums- und Bewusstseinstraining in Deutsch, Englisch und Spanisch.

Er ergänzte seine Fähigkeiten durch viele andere interessante Methoden. Darunter besonders erwähnenswert sind:

  • einige Jahre Assistenz bei Thomas Hübl
  • Tiefenökologie (The work that reconnects) bei Joana Macey
  • eine informelle Ausbildung in Prozessarbeit/Worldwork nach Arnold Mindell
  • Possibility Management mit Clinton und Marion Callahan.
  • Seit über 20 Jahren leitet er integrales Forums- und Bewusstseinstraining im ZEGG und an vielen Orten der Welt in Deutsch, Englisch und Spanisch.

In seiner Arbeit mit Menschen geht es ihm um die innere Befreiung und Weitung. Einer seiner Leitgedanken ist: "Mein größter Schutz ist meine größte Offenheit". Für diese Erfahrung setzt er sich im Zusammensein mit Menschen ein.

Veröffentlichungen: